Filmtipp: 'Frida'

Veröffentlicht auf 15. Februar 2017

Quelle: https://michellewaymire.files.wordpress.com/2011/10/frida.jpg

Quelle: https://michellewaymire.files.wordpress.com/2011/10/frida.jpg

In letzter Zeit war ich in verschiedenen Museen in Berlin, Potsdam und Hamburg. Kunst, vor allem Gemälde gefallen mir irgendwie immer besser und vor allem wenn man verschiedene Ausstellungen gesehen hat, bekommt man auch langsam ein Gefühl für die Künstler. Trotzdem finde ich es immer sehr interessant auch außerhalb einer Ausstellung mehr über die Künstler zu erfahren, so lernt man im Endeffekt ja auch die Kunst besser zu verstehen.

Deshalb habe ich mir auf Netflix "Frida" mit Selma Hayek in der Hauptrolle angesehen. An sich hatte ich eigentlich keine großen Erwartungen, über Frida Kahlo wusste ich tatsächlich auch erschreckend wenig. Natürlich ist es ein Spielfilm und keine Dokumentation, also lässt sich über die Validität streiten. Aber an sich finde ich ein wenig Wissen immer noch besser als gar kein Wissen, also sollte das okay sein.

Der Film war sehr künstlerisch gestaltet, natürlich sehr passend zur Thematik. Frida Kahlos Kunstwerke wurden sehr gut in die Story und auch die Gestaltung des Films eingebunden. Selma Hayek hat die Rolle der Frida wirklich toll gespielt. Frida Kahlo muss wirklich ein beeindruckende Frau gewesen sein, sehr inspirierend, auch heute noch. Ihr Leben war wirklich sehr eventvoll. Mich hat der Film vor allem auch sehr angesprochen was die Mode und generell Kunst angeht. Wenn man ihn nicht der Biografie wegen guckt, dann wenigstens für den Aspekt der Inspiration. Genau weiß ich nicht warum, aber der Film hat mich auch nachhaltig angesprochen und angeregt.

May

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Filmtipp

Repost 0
Kommentiere diesen Post