Mays Wrap-up für 2016

Veröffentlicht auf 25. Dezember 2016

Mays Wrap-up für 2016

Wie schon im letzten Jahr gibt es auch dieses Jahr wieder eine Gesamtübersicht über alle Bücher die ich dieses Jahr gelesen hab. Als Ziel hatte ich mir gesetzt 20 Bücher zu lesen. Auch wenn ich nicht sehr kontinuierlich und eher unregelmäßig gelesen hab, hab ich diese Zahl doch geknackt. Ist wirklich ein gutes Gefühl muss ich sagen. Jedoch gibt es natürlich auch immer noch sehr viele ungelesene Bücher da draußen. Wie euch sicher auffallen wird, musste ich für die Schule das ein oder andere Buch lesen. Es waren aber auch wirklich viele Hörbücher dabei, sonst hätte ich meine Challenge sicher nicht erfüllt.

Ja ich weiß, das Jahr ist noch nicht rum. Vielleicht oder vielleicht auch nicht, beende ich noch ein Buch zwischen Weihnachten und Silvester. Aber sonst hätte ich es sicher nicht geschafft diesen Post online zu stellen.

Nun aber zu den Gelesenen. Es waren wirklich viele Gute dabei, aber natürlich auch Flops.

Mays Wrap-up für 2016

"Let It Snow" von Maureen Johnson, John Green und Lauren Myracle

Hab ich zu Weihnachten angefangen zu lesen, da war es echt ganz nett. Ist aber wirklich nicht der Must-read. Die Kurzgeschichten sind ganz gut und an Weihnachten passt es halt.

"Shatter Me", "Unravel Me", "Ignite Me" & "Unite Me" von Tahereh Mafi

Eines meiner absoluten Highlights! Hab die Bücher gerade verliehen, da ich sie so gut fand. Eine der besten Reihen die ich je gelesen hab. Tolle dystopische Elemente mit Romantik und Action. Der Schreibstil ist ein Traum und die Charaktere sind einzigartig. Lest es!

"Schattentraum - Vor dem Lichtglanz" von Mona Kasten

Der letzte Teil der Trilogie von Mona Kasten. Hat mir am besten von allen drei Büchern gefallen. Kann man machen, ist aber an sich nicht so mein Genre. Eher Fantasy mit ein wenig Romantik.

"Betty" von Anneliese Ude-Pestel

Habe ich für Psychologie in der Schule gelesen. War sehr interessant, für alle die sich für klinische Psychologie und Kinder mit Krankheiten interessieren. Nicht sehr leichte Kost. Kann man machen.

Mays Wrap-up für 2016

"Die Beschenkte" von Kristin Cashore

Wahrscheinlich der Überraschungshit dieses Jahr! Ist sehr lang, deshalb hat es ein wenig gedauert, aber zum Ende hin hab ich es sehr geliebt. Wirklich ein besonderes Buch.

"Weil ich Layken liebe", "Weil ich Will liebe", "Weil wir uns lieben" von Colleen Hoover

Lest die Review. Eine Reihe mit der ich durchaus Schwierigkeiten hatte. Der erste Teil war ganz gut, danach ging es leider sehr den Bach runter. Muss man wirklich nicht gelesen haben, auch wenn ich von Colleen Hoover an sich viel Gutes gehört hab.

"Die Räuber" von Friedrich Schiller

Wieder ein Buch, welches ich für die Schule gelesen hab. Als Klassiker weniger trocken als andere. Durch die Kürze ist man auch schnell fertig. Als Muss würde ich es trotzdem nicht bezeichnen.

Mays Wrap-up für 2016

"Zenith: The Androma Saga Part 1" von Sasha Alsberg und Lindsay Cummings

Eines der Experimente dieses Jahr. Sci-Fi und ähnliches ist ja nicht so meins, aber der erste Part hat mir ganz gut gefallen. Ich bin gespannt wie es weiter geht. Für Fans sicher ein gutes Buch.

"The Tales of Beedle the Bard" von J. K. Rowling

Nett für zwischendurch. Die Märchen sind echt schön geschrieben und vor allem mit Kindern sicherlich toll. Für Potterheads sicher eine Freude.

"Les Misérables" von Victor Hugo

Endlich, endlich hab ich es gelesen! Ja es ist lang und ja es ist alt und trotzdem liebe ich "Les Miserables". Jetzt nicht nur das Musical, sondern auch den Roman. Wirklich interessant und anders als vieles was ich bisher gelesen hab. Nicht umsonst ein Bestseller.

Mays Wrap-up für 2016

"Harry Potter and the cursed Child" von J. K. Rowling

Einige lieben es, andere hassen es. Ich fand es ganz gut und hab es genossen es zu lesen. Man muss ein wenig warm werden mit dem Schreibstil (Theaterstück!) und den neuen Charakteren, aber wenn man sich drauf einlässt kann man mit einer Story, die an die ersten Teile erinnert, durchaus Freude haben.

"Red Queen" von Victoria Aveyard

Nachdem es so gehyped wurde, bin ich jetzt erst dazu gekommen es zu lesen. War echt gut, wie ich finde. Bin auf die nächsten Bände gespannt. Es wird aber sicher nicht jedem gefallen, vor allem da es halt nicht komplett was neues ist, wenn man das Genre kennt.

"Der Marsianer" von Andy Weir

Hab ich als Hörbuch gehört. War echt lustig und sehr interessant. Muss man heutzutage sicher auch niemandem mehr empfehlen. Der Film war super und das Hörbuch echt genial!

"Eleanor & Park" von Rainbow Rowell

Ebenfalls als Hörbuch gehört. Hat mir ganz okay gefallen. War nett, aber halt recht 08/15 Contemporary. Hab es schnell vergessen, war aber keine Qual oder so.

Mays Wrap-up für 2016

"Der Junge im gestreiften Pyjama" von John Boyne

Das vorletzte Hörbuch auf der Liste. Hat mir echt gut gefallen. Vor allem für den Inhalt, von dem man denkt, dass er eher schwer verdaulich ist. Man muss sich einfach heran wagen. Das Buch ist sehr interessant aufgemacht und drückt viel weniger auf die Tränendrüse als der Film.

"Der Joker" von Markus Zusak

Und das letzte Hörbuch für dieses Jahr. War eher okay als gut. Irgendwie bin ich nicht reingekommen und die Charaktere waren mir einfach nicht sehr sympathisch. Aber die Idee ist ganz nett und als Hörbuch für nebenbei kann man es machen.

"The Circle" von Dave Eggers

Musste ich für die Schule lesen. Meiner Meinung nach wird es dem Ruf einfach nicht gerecht. Es steht auf mehreren Bestsellerlisten und man sieht es immer noch in jeder Buchhandlung als Tipp. War halt ganz nett, aber ohne richtigen roten Faden und sehr ziellos. Vieles war auch einfach nicht überraschend und sehr hervorsehbar.

 

Was habt ihr dieses Jahr gelesen?

Frohe Weihnachten!

May♥

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Bookstuff

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post