(Hör-)Buchbewertung: 'Der Junge im gestreiften Pyjama'

Veröffentlicht auf 6. November 2016

(Hör-)Buchbewertung: 'Der Junge im gestreiften Pyjama'

Anfang 2015 hatte ich euch zu diesem Buch den Film vorgestellt. Das Buch von John Boyne, "Der Junge im gestreiften Pyjama", habe ich auch dem Flohmarkt gekauft, jedoch konnte ich mich irgendwie nicht durchringen das Buch anzufangen. Die Thematik, NS Zeit und Konzentrationslager, ist für mich nichts zum Einschlafen oder Lesen in der Bahn. Mir persönlich gehen Bücher immer sehr nahe, ich bin halt nah am Wasser gebaut. Durch das Hörbuch hab ich es jetzt doch geschafft und da das Buch auch recht kurz ist, hab ich das Hörbuch in 1-2 Tagen durchgehört.

Bruno muss mit seiner Familie wegziehen, da sein Vater einen neuen Job bekommt. Gerademal 9 Jahre alt versteht er kaum was vor sich geht und meint, er ist sich noch nicht mal sicher als was sein Vater arbeitet. Dieser soll nun die Führung, wie wir wissen, des Konzentrationslagers Auschwitz übernehmen. Bruno selbst weiß nicht, was dort vor sich geht und sieht alles durch sehr kindliche Augen, die dieses ernste Thema ganz anders sehen und vieles nicht verstehen, was man menschlich wahrscheinlich gar nicht verstehen kann. So sagt er zu dem Ort an dem er dann lebt immer Auswisch und der Führer heißt bei ihm Furor. Diese Art mit der Thematik umzugehen ist wirklich sehr interessant. Alles ist sehr unwissend beschrieben von Bruno, aber man selbst, wenn man ein wenig was zu dem Thema weiß, versteht trotzdem was gemeint ist, auch wenn es selten explizit dasteht.

Das Buch ist durch diese, ich sag mal neutrale Trockenheit ein bisschen weniger emotional als der Film. Es ist ernst, ohne einen betroffen zu machen. Während der Film schon ziemlich auf die Tränendrüse drückt, und ja ich habe beim Film geweint, ist das Buch anders. Es bleibt objektiv und selbst wenn man weiß, dass die Situation traurig ist, nimmt Bruno es selten so wahr und dadurch fand ich es persönlich auch nicht sehr traurig, also nicht so, dass ich weinen musste.

Alles in allem ist es echt ein schönes Buch. Ich denke jeder sollte es gelesen haben und es ist auch echt passend für die Schule, da es recht kurz ist. Ich kann es jedem nur empfehlen. Man muss sich nur überwinden, sich an das Thema zu wagen. Aber es lohnt sich.

May♥

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Buchbewertung

Repost 0
Kommentiere diesen Post