Inspiration: Raketen-Geburtstags-Kuchen

Veröffentlicht auf 27. Juli 2016

Inspiration: Raketen-Geburtstags-Kuchen

Letztens hatte eine Freundin von uns Geburtstag und um diesen Tag gebürtig zu feiern war mal wieder Backen angesagt. Also hab ich mich hingesetzt und mir Gedanken gemacht. Was dabei rausgekommen ist und was alles so schiefgegangen ist gibt es jetzt.

Am Besten ihr lernt aus meinen Fehlern und lasst euch einfach ein wenig inspirieren.

May♥

Inspiration: Raketen-Geburtstags-Kuchen

Anders als ich solltet ihr DEN TAG DAVOR die Ganache machen! Jap, ich habe es tatsächlich vergessen und dann war sie natürlich viel zu flüssig...

Das Rezept was ich immer nehme findet ihr bei Sallys Blog. Passt auf, dass ihr nicht das zum Befüllen nehmt, das ist auch zu flüssig...

Inspiration: Raketen-Geburtstags-Kuchen

Als nächstes machen wir mit dem Kuchen weiter. Der Grundteig ist einfach der von diesen Muffins. Darein gegeben hab ich noch weiße Schokolade. Den Teig hab ich geteilt und dazwischen gefrorene Himbeeren verteilt.

Inspiration: Raketen-Geburtstags-Kuchen

Das ganze kam dann für 20-30 Minuten bei 200°C in den Ofen. Schaut einfach wie lange es braucht, so dick ist der Kuchen bei mir nicht geworden.

Inspiration: Raketen-Geburtstags-Kuchen

Da die Ganache ein Fail war, hier ein Beispiel von einem geglückten Versuch. Die Ganache bei Zimmertemperatur streichfest werden lassen und dann mit einem Messer gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

Inspiration: Raketen-Geburtstags-Kuchen

Mit der Fondantdecke von Dr. Oetker geht dieser Schritt super fix und einfach.

Wenn ihr nicht wollt, dass euer Fondant zu dick wird, dann rollt ihn doch vorher einfach ein wenig aus. Den Überschuss hab ich zum Dekorieren benutzt ;)

Inspiration: Raketen-Geburtstags-Kuchen

Mit Lebensmittelfarbe und dem übrigen Fondant habe ich dann die Rakete geformt. Natürlich könnt ihr auch jede andere Form machen, wenn ihr begabt genug seid. Wie man sieht fehlt es mir leider doch ein wenig an Talent und deshalb ist nur diese Rakete rausgekommen, die aussieht als hätte ein 5-Jähriger sie gemalt.

Lasst den Fondant bitte nicht auf einem Teller liegen... Es ist angeklebt und ging nur gerade so überhaupt noch zu entfernen. Am besten gleich auf den Kuchen oder die Folie die bei dem Fondant dabei war.

Inspiration: Raketen-Geburtstags-Kuchen

Schrift kann man auch ganz gut aus Fondant machen. Plant nur Zeit ein und es dauert ein wenig bis man den Kniff raus hat. Aber bleibt einfach dran, ich bin ja auch kein Profi.

Inspiration: Raketen-Geburtstags-Kuchen

So sah das Endresultat aus. Nicht perfekt, aber sie hat sich trotzdem gefreut.

Frohes Backen!

May♥

Mehr Experimente mit Fondant HIER und HIER :)

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Rezepte

Repost 0
Kommentiere diesen Post