Filmtipp: 'Alice im Wunderland: Hinter den Spiegel'

Veröffentlicht auf 2. Juni 2016

Quelle: http://www.blogbusters.ch/wp-content/uploads/2016/02/alice-im-wunderland-hinter-den-spiegeln-film-2016.jpg

Quelle: http://www.blogbusters.ch/wp-content/uploads/2016/02/alice-im-wunderland-hinter-den-spiegeln-film-2016.jpg

Seit einer halben Ewigkeit war ich mal wieder im Kino und hab mir einen Film angesehen auf den ich mich tatsächlich schon ziemlich lange gefreut hab. Denn jetzt im Mai ist endlich die Fortsetzung zu "Alice im Wunderland" mit Mia Wasikowska, Johnny Depp, Helena Bonham Carter, Anne Hathaway und noch vielen weiteren tollen Schauspielern in die Kinos gekommen!

"Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln" sieht optisch noch mal ganz anders aus als der erste und das ist durchaus positiv gemeint, zudem ist die Handlung auch noch mal ein wenig anders. Während Alice im ersten Teil das Wunderland erstmal erkundet hat und auch die Prophezeiung erfüllt hat, kehrt sie im zweiten Teil nach einer langen Reise in der richtigen Welt nun zurück nach Wunderland und trifft auf ihren alten Freund den Hutmacher (Johnny Depp), der noch ein wenig mehr den Verstand verloren zu scheinen hat. Er ist der Meinung, dass nur Alice seine Situation ändern könnte und somit begibt sich Alice auf eine Reise zur und auch durch die Zeit. Mehr mag ich nicht sagen. Obwohl ich sagen muss, dass ich fand, dass die Handlung keinem sehr klaren Faden gefolgt ist, es wirkte alles extrem willkürlich und das manchmal zu sehr. Es kam einfach nicht sehr stimmig rüber, auch wenn ich fand, dass es sich am Ende gut zusammen gefügt hat.

Und wie am Anfang schon erwähnt ist halt die Optik die große Stärke des Films! Der Film läuft soweit ich weiß ausschließlich in 3D, was ich persönlich nicht so sehr mag, aber hier hat es sich schon gelohnt. Die ganze Kameraarbeit, der Schnitt und einfach wie der Film gewirkt hat war sehr beeindruckend. Wer den ersten mochte, wird mit dem zweiten Teil auch Spaß haben, nur wie gesagt die Handlung fand ich nicht besonders stark.

May♥

P.S. Für jeden der den "Les Miserables" Film von 2012 mag, es gibt so Momente im Film wo einfach Madame und Monsieur Thénardier zusammen sind und dann ist Fantine noch dabei... Das war einfach irgendwie lustig.

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Filmtipp

Repost 0
Kommentiere diesen Post