Buchbewertung: 'Weil ich Layken liebe'

Veröffentlicht auf 5. Juni 2016

Buchbewertung: 'Weil ich Layken liebe'

Dieses Buch hab ich letztes Jahr (2015) zum Geburtstag bekommen. Daran dass ich es erst jetzt geschafft hab zu lesen sieht man wohl, wie groß mein Stapel der Schande wirklich ist! Auf jeden Fall bin ich jetzt endlich zu gekommen und würde deshalb heute mit euch gerne über "Weil ich Layken liebe" sprechen. Erst kommt der spoilerfreie Teil und dann der mit Spoilern.

Die Bücher der Reihe um Will & Layken die im Englischen "Slammed" heißt, sind die ersten die Colleen Hoover veröffentlicht hat und mittlerweile Bestseller. Das erste Buch ist aus der Sicht der 18-jährigen Layken geschrieben die mit ihrer Familie nach dem Tod ihres Vaters von Texas nach Ypsilanti,Michigan. Dort trifft sie auf Will und verliebt sich Hals-über-Kopf in ihn, doch dann kommt das Leben dazwischen. So, oder so ähnlich, steht es zum Mindes auf dem Buchrücken.

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber für mich klang das sehr nach dieser typischen YA Geschichte. Doch während des Lesens ist es mir immer wieder schwer gefallen ein passendes Alter rauszufinden. Ist es eher für jüngere Leser oder vielleicht doch schon New Adult? Ohne zu spoilern, aber manche Szenen oder auch Gespräche waren nicht sehr passend für Young Adult. Auch finde ich, dass Layken als Protagonistin sich oft sehr komisch und unreif für ihr Alter verhält, teilweise nervt ihre Art ein wenig. Aber ansonsten sind die Figuren recht sympathisch und man lernt sie zu mögen.

Ich finde die Bücher sind halt nicht sonderlich spannend, das erste ist halt ganz nett als Einstieg, aber es gibt ja noch zwei weitere. Das muss man echt mögen! Vor allem dieses Gestreckte Hin und Her. Aber so an sich sind die Bücher ganz nett, ich versteh nur nicht, dass das krasse Bestseller sein sollen. Ich werde meine Meinung aber auf jeden Fall nach allen drei Teilen noch mal abgeben und für alle die die Bücher schon kennen gibt es gleich noch einen Teil mit Spoilern.

May♥

JETZT KOMMEN SPOILER!!

Es heißt ja, dass das Leben zwischen Layken und Will kommt. Ich hab da sofort an einen Unfall gedacht und war sehr gespannt. Ja und dann, dann war er einfach ihr Lehrer... Am liebsten hätte ich das Buch durch den Raum geworfen. Was für ein Klischee! Irgendwie aber doch eher wieder typisch New Adult... Generell wird es teilweise doch recht "sexy", vor allem auch in den weiteren Teilen und teilweise ist das Niveau dann doch eher für junge Leser, ich versteh es einfach nicht!

Generell war der Schreibstil recht einfach, nicht besonders schön oder kreativ, einfach normal. Und selbst die Situationen die manchmal entstehen sind sehr gewollt.

Das was mich dann im Endeffekt doch noch ein klein wenig gecatched hat, war die Krankheit von Laykens Mutter, das war echt bewegend und traurig. Und doch irgendwie komisch, weil sie jetzt beide keine Eltern mehr haben und halt ihre kleinen Brüder aufziehen müssen. Irgendwie war es halt nicht stimmig. Aber wie gesagt ich lass mich gerne von den folgenden Büchern überzeugen!

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Buchbewertung

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post