Buchbewertung: 'Betty'

Veröffentlicht auf 8. Mai 2016

Buchbewertung: 'Betty'

Dieses Buch mussten wir beide im Psychologie Unterricht lesen, was unter anderem auch ein Grund war weshalb länger keine Buchbewertungen mehr online kamen von Büchern die wir privat gelesen haben. Deshalb ist "Betty" auch nicht unbedingt das wozu ich einfach so gegriffen hätte, oder worauf ich aufmerksam geworden wäre. Nichts desto trotz hat es mir ganz gut gefallen. Obwohl es sicher nicht für jeden etwas ist.

Um es mit den Worten von Klappentext zu sagen geht im Buch um "Die Geschichte von Betty, einem Kind in großer seelische Not, das von seiner Therapeutin erfolgreich in ein zugewandtes Leben geführt wird.". Die Geschichte wird von der Kinderpsychologin Anneliese Ude-Pestel wiedergegeben, sie hat auch das Buch geschrieben. Teilweise liest es sich also wirklich wie Protokoll, ist dabei aber immer nachvollziehbar und oft interessant. Am Anfang hat es bei mir ein wenig gedauert bis ich reingekommen bin. Denn Betty war anfangs ein Kind mit wirklich großen Problemen und es war sehr erschreckend wie jung sie noch war. Auch die Bilder die das Buch enthält (unten findet ihr ein paar) sind echt gewöhnungsbedürftig und teilweise könnte man sie als verstörend empfinden.

Es ist also ein Buch, dass sicher nur für interessierte Leser etwas ist und auch dann nicht immer leicht ist. Aber um Kinder mit Problemen besser zu verstehen oder sich auf dem Gebiet einfach mal ein wenig zu belesen ist es echt ein kurzes und gutes Leseerlebnis.

May♥

Buchbewertung: 'Betty'
Buchbewertung: 'Betty'

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Buchbewertung

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post