Rezept: Avocado Pesto

Veröffentlicht auf 4. April 2016

Rezept: Avocado Pesto

Wer liebt noch Pesto?! Also ich auf jeden Fall, auch wenn ich es viel zu selten selbst mache. Nun habe ich einfach mal ein paar meiner Lieblingslebensmittel genommen und ein Pesto draus gemacht.

Ich hoffe euch schmeckt es genauso gut wie mir und fühlt euch natürlich frei, dass Rezept so zu verändern, dass es euch schmeckt.

Rezept: Avocado Pesto

Als erstes zu den Zutaten:

  • Nudeln oder Reis oder Couscous oder Brot, je nachdem wozu ihr euer Pesto gerne esst
  • Avocado
  • Cashews
  • Basilikum (oder andere frische Kräuter)
  • Salz und Pfeffer
  • (und nicht im Bild, weil es mir erst später eingefallen ist) wenn ihr mögt noch frischen Spinat
Rezept: Avocado Pesto

Denkt als erstes dran, die Nudeln zu kochen, da das am längsten dauert. Ich hab hier diese dreifarbigen Spirellinudeln genommen, da sie mich immer an meine Kindheit erinnern und ich irgendwie Bock drauf hatte.

Und nur so nebenbei, habt ihr schon mal mit einem Induktionsherd gekocht oder habt ihr einen? Wir haben Zuhause leider keinen, aber in dem Urlaub hatten wir einen und es war ein Traum! Alles ging so schnell und war irgendwie furchtbar fancy.

Rezept: Avocado Pesto

Esst ihr nebenbei auch immer ungekochte Nudeln? Ich meistens schon, vor allem die Bunten!

Rezept: Avocado Pesto

Als nächstes dann zum Pesto. Ich hab es ganz frisch zubereitet, da die Avocado ja so schnell braun wird. Ich finde es persönlich einfach schöner das Pesto ganz frisch zu essen.

Aber egal, auf jeden Fall hab ich die Avocado mit einer Gabel ganz fein zerdrückt, nehmt lieber eine sehr reife Avocado, dann geht es leichter.

Rezept: Avocado Pesto

Dann hab ich noch den Basilikum und den Spinat kleingeschnitten, genauso wie die Cashews und hab alles mit der Avocado vermischt. Am Ende noch mit Salz und Pfeffer würzen.

Rezept: Avocado Pesto

Schlussendlich natürlich servieren, besonders gut passt meiner Meinung nach Parmesan dazu.

Aber lasst es euch einfach schmecken :)

May

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Rezepte

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post