Filmtipp: 'Für immer Adaline'

Veröffentlicht auf 8. August 2015

Filmtipp: 'Für immer Adaline'

Ewig so jung und schön bleiben wie Blake Lively, das ist für viele ein Traum. Doch für Adaline Bowman wird das eines Tages Realität. Doch dass ein Leben in Unsterblichkeit und ewiger Jugend vielleicht doch eher Fluch als Segen ist, darum geht es in "Für immer Adaline".

Adaline Bowman ist eine junge Frau die einen Mann und eine kleine Tochter hat als sie einen Autounfall erleidet. Als sie aufgrund von Atemnot und Unterkühlung fast stirbt trifft sie ein Blitz welcher ihr nicht nur das Leben rettet, sondern auch dafür sorgt, dass sie seit diesem Tag nicht mehr altert. Eine Weile kann Adaline es auf gute Gene oder teure Cremes schieben, dass sie nicht altert, doch irgendwann ist sie gezwungen umzuziehen. Alle 10 Jahre wechselt sie die Stadt, den Namen und ihr Aussehen. Sie schottet sich ab und hält nur mit ihrer Tochter Flemming (erst Cate Richardson, später Ellen Burstyn) Kontakt. Als sie in San Francisco nun aber auf den gutaussehenden und überaus charmanten Ellis Jones (Michiel Huisman) trifft, ändert sich für Adaline alles. Denn Ellis will ihre Versuche ihn abzuschieben nicht akzeptieren und allmählich fragt sich auch Adaline warum sie es eigentlich noch versucht, obwohl sie sich sehr nach Liebe sehnt. Viel mehr will ich über die Handlung auch gar nicht sagen. Der Trailer verrät noch ein wenig mehr, spoilert meiner Meinung aber recht viel!

Nun klingt die Handlung von "Für immer Adaline" ja ziemlich schnulzig und recht klischeehaft. Mit dieser Meinung bin ich auch ins Kino gegangen und wurde angenehm überrascht. Der Film ist trotz seines nicht ganz alltäglichen Themas doch wirklich realistisch umgesetzt, sodass man sich immer fragt was man selbst gemacht hätte. "Für immer Adaline" ist durch seine tollen Kulissen und die sehr detailgetreue Ausstattung des Sets wirklich schön mit anzusehen und Blake Lively in den tollen Kostümen natürlich sowieso.

Was die Spannung angeht ist eher ruhig und an bestimmten Stellen auch ein wenig vorhersehbar, doch wurde trotzdem am Ende ein wenig überrascht und fand die Lösungen für alle Probleme immer sehr logisch. Also von mir und auch Summer, mit der ich im Kino war, eine klare Empfehlung. Ich würde mir wie gesagt den Trailer nicht unbedingt vorher ansehen, da er viel vorsagt, aber um einen Eindruck für den speziellen Look von "Für immer Adaline" zu bekommen, findet ihr ihn trotzdem unten.

"Für immer Adaline" läuft gerade in den Kinos, also seht ihn euch unbedingt mal an.

May

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Filmtipp

Repost 0
Kommentiere diesen Post