Lieblingsserie: 'glee'

Veröffentlicht auf 28. Februar 2015

Obere Reihe von Links nach Rechts: Finn Hudson (Cory Montheith), Quinn Fabray (Dianna Agron) und Noah „Puck“ Puckerman (Mark Salling) - Mittlere Reihe von Links nach Rechts: Mercedes Jones (Amber Riley), Will Schuester (Matthew Morrison) und Sue Silvester (Jane Lynch) und Arthie Abrams (Kevin McHale) - Untere Reihe von Links nach Rechts: Tina Cohen (Jenna Ushkowitz), Kurt Hummel (Chris Colfer) und Rachel Berry (Lea Michele)

Obere Reihe von Links nach Rechts: Finn Hudson (Cory Montheith), Quinn Fabray (Dianna Agron) und Noah „Puck“ Puckerman (Mark Salling) - Mittlere Reihe von Links nach Rechts: Mercedes Jones (Amber Riley), Will Schuester (Matthew Morrison) und Sue Silvester (Jane Lynch) und Arthie Abrams (Kevin McHale) - Untere Reihe von Links nach Rechts: Tina Cohen (Jenna Ushkowitz), Kurt Hummel (Chris Colfer) und Rachel Berry (Lea Michele)

Es ist zwar schon ein wenig her, dass ich "glee" wirklich aktiv geguckt hab, aber irgendwie liebe ich es immer noch sehr! Um ehrlich zu sein hab ich leider noch nicht mal alle Staffeln gesehen, irgendwann nach der 3. Staffeln hab ich aufgehört zu gucken da die Serie bei uns in Deutschland dann nicht mehr lief und ich mir irgendwie nie die DVDs gekauft hab. Vor kurzem wurde allerdings bekannt gegeben, dass die 6. Staffel die letzte sein wird. Trotzdem würde ich die Serie gerne vorstellen.

"glee" spielt an der William McKinley High School in Lima, Ohio und handelt von einem Club in dem Schüler zusammen mit Will Schuester (Matthew Morrison) Cover von berümten Liedern singen und an Show Chor Wettbewerben teilnehmen. Die Mitglieder des glee-Clubs sind allemöglichen verschiedenen Schüler der Highschool. Die Streberin Rachel Berry (Lea Michele), Quaterback Finn Hudson (Cory Montheith), der querschnittsgelähmte Arthie Abrams (Kevin McHale), der homosexuelle Kurt Hummel (Chris Colfer), die stotternde Tina Cohen (Jenna Ushkowitz) und die afroamerikanische Mercedes Jones (Amber Riley). Nach und nach kommen auch immer mehr Mitglieder dazu, mal mehr mal weniger freiwillig, wie zum Beispiel die Cheerleaderinnen Quinn Fabray (Dianna Agron), Santana Lopez (Naya Rivera) und Brittany Pierce (Heather Morris). Mit den Staffeln begleitet man die Schüler bei ihren Auftritten, Proben, ihrem Leben, ihren Erfolgen und wie sie scheitern. Dabei werden ganz normale Probleme angesprochen die jeder mal im Leben hat. Durch die ganze Serie ziehen sich alltägliche Themen und Probleme wie Mobbing, Teenie-Schwangerschaften, Prüfungsstress, Homosexualität, Beliebtsein in der Schule und Freundschaft. Dadurch kann man sich besonders gut mit den Figuren indentifizieren und durchlebt ihre Kriesen mit ihnen zusammen.

Cool ist auch, dass man die meisten Lieder kennt und die Cover und Mash-ups wirklich gut sind. "glee" ist/war immer ganz aktuell an den Songs in den Charts dran. Es gibt aber auch spezielle Episoden zu Sängern/Sängerinnen (z.B. Britney Spears, Madonna, Michael Jackson, Lady GaGa) oder anderen Events oder Musicals (z.B. The Rocky Horror Show). Viele Stars haben zudem Gastauftritte (z.B. Gwyneth Paltrow, Neil Patrick Harris, Chace Crawford).

Natürlich ist eine Musical Serie sehr speziell und sicher nicht für alle was, aber wenn ihr so etwas mögt seht euch "glee" gerne mal an, ich mag die Serie wirklich sehr gerne. Unten stell ich euch ein paar meiner Lieblingssongs rein :)

May♥

Jetzt wurdet ihr geslushied :D

Jetzt wurdet ihr geslushied :D

Florence + the Machine - Shake it out (glee Cover)

Adele - Rumour has it / Someone like you (glee Mash-up)

Nicki Minaj - Fly / R. Kelly - I believe I can fly (glee Mash-up)

Aerosmith - Dream on (glee feat. Neil Patrick Harris Cover)

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Serienguide

Repost 0
Kommentiere diesen Post