Buchbewertung: 'Schattentraum - Hinter der Finsternis'

Veröffentlicht auf 11. Januar 2015

Buchbewertung: 'Schattentraum - Hinter der Finsternis'

Wie ihr euch vielleicht erinnert, habe ich "Schattentraum - Hinter der Finsternis" von Mona Kasten zu Weihnachten bekommen und bin jetzt auch endlich mal zum Lesen gekommen. Deshalb ist es auch nicht bei den Posts zum Stapel der Schande (unten verlinkt) vorgekommen. Heute gibt es für euch die Review dazu.

Wie sicher einige von euch wissen hat Mona einen YouTube Kanal. Leider kann ich den Kanal nicht verlinken. Aber ihr solltet unbedingt bei ihr vorbeischauen, sie macht richtig tolle Videos über alles mögliche, vor allem aber Bücher. Ihr Hauptkanal heißt "Peachgalore" und ihr Vloggingkanal zusammen mit ihrme Freund heißt "Vlogalore". Schaut unbedingt dort vorbei!

Nun aber zu "Schattentraum", wie gesagt es war ein Geschenk zu Weihnachten, ich habe die Paperbackausgabe, welche neben der Kindleausgabe erhältlich ist. Soweit ich weiß haben wir das Buch über Amazon bestellt, man kann es jedoch auch über anderen Shops im Internet bestellen. Ich bin mir leider nicht sicher ob man es auch im Laden kaufen kann. "Schattentraum" ist der erste Roman von Mona, welchen sie im letzten Jahr über Selfpublishing veröffentlichte.

Inhalt:

In "Schattentraum" geht es um Emma Parker, ein 17 jähriges Mädchen welches ihre Mutter bei einem Autounfall verliert und daraufhin mit ihrem Vater zu ihrer Oma zieht. In einem kleinen Ort in England findet sie schnell neue Freunde, arbeitet bei ihrer Oma im Café und trifft auf Gabriel. Doch der ist nicht der wie es scheint. Emma stellt immer mehr Fragen und ist sich in Sachen Gabriel einfach nicht sicher. Ist er nun einer der Guten oder der Teufel in Person? Und auch die Traurigkeit wegen des Tods ihrer Mutter zieht Emma mehr und mehr in die Dunkelheit.

Meinung:

Anfangs war ich wirklich skeptisch. Ich hatte mir zu sehr gehofft, dass die Finsternis von der die Rede ist mehr eine Metapher ist als die Wirklichkeit. Doch das Buch ist nicht nur über das reale Leben und die wahre Liebe, sondern es hat einen Fantasycharakter. Und das muss man nun mal mögen oder eben nicht. Ich habe mich in letzter Zeit eher von Fiktion und Fantasy entfernt, hin zu mehr realem Stoff. Deshalb bin ich auch schwer in "Schattentraum" reingekommen. Die leichte Schreibweise und der irgendwie packende Charakter haben mich aber immer öfter zum Lesen gebracht und die ca. 400 Seiten sind nur so dahin geflogen. Die erste Hälfte war eher langweilig und zog sich ein wenig, aber als ich erstmal drin war und auch die Handlung Fahrt aufnahm mochte ich das Buch immer mehr. Die Charaktere mochte ich auch erst mit der Entwicklung der Geschichte mehr, am Anfang waren mir Emma und auch Gabriel nicht ganz so sympathisch, aber als man sie näher kennenlernte sind sie auf jeden Fall liebenswürdiger. Vor allem hat es mir aber das spannende und sehr packende Finale angetan. Da das Ende fast schon traurig und vor allem aber tragisch war, freue ich mich jetzt schon auf den zweiten Teil, an dem Mona aber leider noch schreibt.

Fazit:

Falls ihr deutsche Bücher aus dem Romantasy (heißt die Mischung aus Romatik und Fantasy wirklich so?!) mögt und ein spannendes neues Buch sucht ist "Schattentraum" wirklich gut. Vor allem da es keine Vampir Geschichte oder so etwas Typisches für dieses Genre ist. Jedoch ist es wirklich manchmal ein wenig zu Klischeehaft. Das naive junge Mädchen und der gefährliche geheimnissvolle Badboy. Trotzdem will ich euch das Buch wirklich ans Herz legen.

May♥

Hier noch Monas Video zu ihrem Buch♥

Geschrieben von May

Veröffentlicht in #Buchbewertung

Repost 0
Kommentiere diesen Post